13. Mai

Abschlusstabellen

        Frauen

       

        Herren

 

11. Mai

Das letzte Spiel in dieser Saison stand ganz im Zeichen des `Abschiednehmens`. Guido stellt sich nach 51 Jahren nun leider nicht mehr ins Tor, zeigte in seiner Halbzeit noch einmal seine ganze Klasse, in der er -auch Dank einer starken Defensivleistung des Teams- nur DREI ! Gegentore hinnehmen musste. Auch wenn wir alle lange genug darauf vorbereitet waren, schmerzt uns dieser Abschied doch sehr. Zum Glück bleibt uns Guido als Vorstandsmitglied erhalten und er wird sicherlich auch das ein oder andere Mal am Zeitnehmertisch auftauchen. 

Das Spiel gegen die Zweite von Komet endete übrigens nach einer 14:10 Halbzeitführung (dann kam Guido) mit 28:13 für unsere Jungs, die somit die Saison auf dem vierten Tabellenplatz beenden.

 

27. April

Unsere Herren verlieren -stark ersatzgeschwächt- mit 16:26 gegen die Fünfte von Borussia Höchsten. Nach der frühen roten Karte gegen Nils (eine 50zu50 Entscheidung) hatten wir keinen Auswechselspieler mehr, was am Ende diese deutliche Niederlage erklärt.

 

10. April

Am gestrigen Abend verlieren unsere Frauen ihr schon letztes Saisonspiel gegen die DJK Saxonia2 mit 13:24 Toren und schließt die tolle Saison mit 12:12 Punkten ab. Welcher Tabellenplatz dies am Ende bedeutet, wird sich erst dann herausstellen, wenn die Verfolgerinnen ihre letzten Spiele absolviert haben. Gestern konnten unsere Frauen in den ersten 10 Minuten noch mithalten und lagen nur 4:5 hinten, dann gelangen ihnen aber nur noch 2 Tore bis zur Halbzeit, die mit 14:6 an Saxonia ging. Damit war das Spiel schon so gut wie gelaufen. Saxonia ließ im zweiten Durchgang nichts mehr anbrennen und siegte im Stile eines Spitzenteams.

 

8. April

Wir können den Abschluss der Kooperationsvereinbarung mit dem Familienzentrum Paulus verkünden. Lea, eine unserer Vereinsmotoren -sie zeichnet sich für die Hobbygruppe verantwortlich und leistet mit Laura zusammen fantastische Arbeit in unserer Eltern/Kind Gruppe- vermittelte diese Vereinbarung, die wir sehr gerne eingegangen sind, da wir gerade von dieser Einrichtung sehr viele Kinder in unseren Gruppen haben und weil wir von ihr auch besonders bei unseren beiden Normannifesten im November 2023 und Februar 2024 große Unterstützung erfahren durften. Auf unserer Seite "Kooperationspartner" stellen wir das Familienzentrum vor.

 

2. April

Endlich mal wieder Neuigkeiten aus unserem Verein. Bei der Jahreshauptversammlung gab es bis auf den Rückzug der ersten Herrenmannschaft nur positive Dinge zu berichten. Zwei neue Gruppen konnten im letzten Jahr in unserem Verein etabliert werden, unsere Kindergruppe für Grundschulkinder und unsere Hobbygruppe. Der Verein steht finanziell auf sehr gesunden Füßen. Die Mitgliederzahl stieg zum 31.12.23 auf 167. Auch die Berichte aus den einzelnen Abteilungen und der Bericht des Vorstandes konnten den positven Verlauf des letzten Jahres unterstreichen. Mareike wurde als Kassiererin ebenso wiedergewählt, wie Andreas als Vorsitzender. Neu im Vorstand ist unsere Geschäftsführerin Karla Presch, die Max ablöst, der sich einzig noch auf das Damenteam konzentrieren möchte.

 

3. März

Und wieder was zum Einrahmen! Unsere Herren machen in den letzten Wochen richtig Spaß. Am Sonntagnachmittag gewinnen sie nach toller Leistung mit 29:27 gegen die gastgebende Spitzenmannschaft von Huckarde-Rahm. Das Team lässt sich trotz einiger unglücklicher Situationen (bereits parierte Würfe landen dann doch im Tor, klare Chancen werden vergeben) nicht vom Weg abbringen und gewinnt in einem von beiden Teams hochklssig geführtem Spiel. Huckarde hatte den etwas besseren Start erwischt und führte nach einer guten Viertelstunde mit zwei Toren, zur Halbzeit mit 15:14. Nach knapp 40 Minuten die erste Führung für unsere Jungs, die aber nicht ausgebaut werden konnte. Das Spiel wogte hin und her. Vier Minuten vor Schluss die erste Zwei-Tore Führung für unser Team. Per Gegenstoß können wir auf plus drei stellen, scheitern aber am glänzend parierenden Torhüter, so bleibt es spannend. Aber unsere über das gesamte Spiel überragende Abwehrleistung ist auch zum Ende Grant für unseren Sieg. Soll hier irgendwas oder irgendwer herausgestellt werden? Das würde den Rahmen sprengen. DANKE an dieses tolles Team!

 

2. März

Unsere Frauen gewinnen souverän gegen den Tabellenletzten TUS Borussia Höchsten mit 23:15. Sophie und Carmen erzielen dabei jeweils 7 Tore.

 

25. Februar

41:16 ! Was für ein Sieg unserer Herren! Niemand konnte sich am späten Sonntagnachmittag an eine Torausbeute in unserem Verein von über 40 Toren erinnern. Eine geschlossene Teamleistung (drei Spieler teilen sich den Torschützentitel mit jeweils 9 Toren) war Garant für diesen -auch in dieser Höhe- verdienten Erfolg. Konzentriert von Anfang bis Ende war es Micha vorbehalten den 40. Treffer zu erzielen und wir sind alle sehr gespannt, was er sich dafür wohl einfallen lässt (Historisches verlangt Entsprechendes). Max hatte das 30. Tor erzielt, das erfahrungsgemäß eine Kiste nach sich zieht.

 

25. Februar

Schade! Unsere Frauen verlieren (verdient) mit 15:20 gegen die Zweite von Aplerbecker Mark. 15 Minuten war die Begegnung ausgeglichen, dann setzte sich Aplerbeck entscheidend ab. Wahrscheinlich war der "Abschiedsschmerz" doch zu groß, denn Nele verlässt unsere Frauen gen Norden nach Kiel (vielleicht zum dortigen THW). Wir wünschen Dir, liebe Nele, alles alles Gute! Niemals geht man so ganz ...!

 

24. Februar

Und schon wieder müssen wir unbedingt über ein absolut gelungenes "Normannifest" berichten. Wesentlich mehr Eltern und Kinder als beim ersten Mal im November hatten den Weg in die Halle Nord gefunden. (Schätzungen liegen bei gut 80 Kindern). Und wir konnten in diesen Stunden wieder in sooooo viele glückliche Kindergesichter blicken, dass wir schon jetzt an eine nächste Wiederholung denken.

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an unseren Nachbarverein, den Naturfreunden, die unseren Kids sowohl mit ihrer fachlichen Kompetenz, als auch ihrer pädagogischen Empathie das Klettern an einer Kletterwand ermöglichten und sicher dafür gesorgt haben, dass einige unserer Kids heute Abend voller Stolz mit dem Gedanken, die Wand erklommen zu haben, glücklich einschlafen werden. 

Natürlich gilt auch ein ganz ganz lieber Dank an all unsere zahlreichen Helfer*innen ! ! !

OHNE EUCH WÄRE DAS ALLES NICHT MÖGLICH!

Klopft Euch bitte heute Abend kräftig auf die Schultern.

 

18. Februar

Am späten Sonntagabend spielen unsere Frauen 24:24 in der Halle Gartenstadt gegen die TSG Schüren. Sechs Minuten vor Schluss führten sie noch mit 24:21, dann nahm Schüren eine Auszeit und erzielte noch das Unentschieden. 

 

18. Februar

Am gestrigen Abend verlieren unsere Herren nach einer phantastischen Leistung mit 18:26 gegen den Tabellenführer aus Brechten. Wie passt das zusammen? Mit nur einem Auswechselspieler angereist -einige Leistungsträger mussten leider kurzfristig passen- gingen unsere Jungs mit einer unfassbar positiven Stimmung ins Spiel, was der Gegner besonders in den ersten 15 Minuten zu spüren bekam, als wir noch alle Kräfte beisammen hatten. Wir lagen mit 5:3 vorne, und auch der knappe Halbzeitrückstand von 7:9 ließ noch alle Möglichkeiten offen, zumal wir direkt nach Wiederanpfiff auf 8:9 verkürzen konnten. Dann jedoch folgte ein Loch von knapp 10 Minuten, in dem vorne zu hastig abgeschlossen wurde und Brechten durch einfache Gegenstoßtore davon ziehen konnte. Nach 38 Spielminuten lagen wir beim Stand von 9:15 erstmals sechs Tore hinten. Diesen Rückstand konnten wir zwischenzeitlich auf vier Tore verringern, aber am Ende mussten wir dem kräftezehrenden Spiel Tribut zollen.

Was wir aber an diesem Abend in der Halle Eving auf der Platte gezeigt hatten war aller Ehren wert, ein Spiel zum Einrahmen. Eine über weite Strecken sichere Deckung, die dem Gegener im gebundenen Angriffsspiel erhebliche Probleme bereitete, eine vor allem spielerisch glänzende Angriffsleistung (bei der allein die Torausbeute nicht ganz zufrieden stellte). Zwei blitzsauber heraus gespielte "Kempa"tore sind ein Indiz für unsere toll herausgespielten Angriffe. Aber auch das Zitat eines gegnerischen Spielers nach Abfiff unterstreicht unsere starke Angrifsleistung: "Was habt Ihr denn alles für Spielzüge drauf? Wir sind hier in der dritten Kreisklasse und Ihr zeigt hier in jedem Angriff irgendeinen Spielzug. Was ist das denn da mit Eurem "Liverpool", wo der da hinten rumläuft. Echt stark!"

     Danke Jungs für ein tolles Spiel!

 

4. Februar

Unsere Herren bekommen bei der 20:31 Niederlage gegen OSC2 ihre Grenzen aufgezeigt. Bereits in der ersten Viertelstunde wurde die Marschroute des Trainers leider nicht umgesetzt und wir lagen mit 3:9 hinten. Nach dem Teamtimeout wurde es besser, so dass wir mit 9:15 in die Halbzeit ginge. Auch da wurde wieder auf die Erfolgsspur hingewiesen, aber wie bereits in den ersten 15 Minuten setzte das Team dies nicht um. Nach 45 Minuten lagen wir 12:26 hinten. Dann ging es wieder.

 

3. Februar

  Wir machen es ein Zweites Mal ! ! !

 

          Kommt vorbei ! Es lohnt sich !

 

29. Januar